Wie eine Kunstpalme meiner Mutter den Lebensabend versüßt

Wie eine Kunstpalme meiner Mutter den Lebensabend versüßt

Wer an künstliche Pflanzen denkt, dem fallen dazu wahrscheinlich wenige positive Assoziationen ein. Trotzdem habe ich für meine hochbetagte Mutter eine Kunstpalmen gekauft. Dies hat aber auch gute Gründe. Seit jeher liebt sie die Natur und hat auch einen grünen Daumen. Mit dem Alter sind aber auch die gebrechen gekommen. Mittlerweile kann sie ihre Pflänzlein leider nicht mehr versorgen. Aus diesem Grund habe ich mir Gedanken gemacht, wie wir trotzdem ein wenig Leben in ihre Wohnung bringen könnten.Da meine Mutter früher gerne auf die Kanaren zum Urlaub geflogen ist, liebt sie Palmen sehr. Umso überraschter war sie, als ich mit einer Kunstpalme ankam. Zuerst konnte sie überhaupt nicht glauben, dass die kleine Areca Kunstpalme nicht echt ist. Dies liegt auch daran, dass diese über einen Echtholzstamm verfügt und deshalb noch realistischer wirkt. Aber auch das Blattwerk ist filigran gefertigt und sieht sehr natürlich aus – auch wenn man noch ohne Brille auskommt!

kunstpalmen

Bei Maxifleur gekauft und schnell geliefert

Da wir bei uns im Büro bereits auf Maxifleur Produkte setzen, wusste ich, wie hochwertig die künstlichen Pflanzen der Firma sind. Im virtuellen Showroom hab ich mir dann aber doch ein paar interessante Modelle angeschaut! Dabei ist mir aufgefallen, dass die Kunstpflanzen der neusten Generation überhaupt nichts mehr mit Plastik und Kitsch zu tun haben. Der etwas höhere Preis ist durch den Zugewinn an Realismus durchaus zu rechtfertigen. Deshalb kann ich nur empfehlen, dem Webshop einen Besuch abzustatten, denn dort findet man nicht nur Kunstpalmen!